Wirtschaft

Der Freistaat Verland ist eine offene Marktwirtschaft mit freiem Wettbewerb und begrenzten ordnungspolitischen Eingriffen des Staates.

Grundlage der verländischen Wirtschaft ist seit Ende des 19. Jh.s der Bergbau, der mit ungefähr 10 % zum Bruttoinlandsprodukt beiträgt. Verland zählt zu den am reichsten mit Bodenschätzen ausgestatteten Ländern der Erde. Der Freistaat ist weltweit der wichtigste Produzent von Gold, Platin, Chrom und Mangan und gehört zu den bedeutendsten Förderländern von Diamanten, Steinkohle, Eisenerz, Nickel und Uran. Hinzu kommen weitere Erze, so dass Verland bei fast allen Bodenschätzen – ausgenommen Erdöl, Erdgas und Bauxit – autark ist.

Ein weiterer Hauptpfeiler der Wirtschaft ist die Industrie. Bergbau und Industrie erwirtschaften zusammen etwa 40 % des Bruttoinlandsprodukts und beschäftigen fast die Hälfte der Erwerbstätigen. Zu den führenden Industriezweigen gehören neben der Hüttenindustrie auch metallverarbeitende Betriebe, die chemische Industrie, Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie Textil- und Bekleidungsindustrie. Eine wichtige Grundlage der Industrialisierung Verlands ist die günstige Energiesituation durch die reichen Vorkommen an Kohle und Uran.

In der Landwirtschaft existieren mechanisierte Großfarmen, die für den nationalen und globalen Markt u. a. Getreide, Kartoffeln, Gemüse, Obst, Tabak sowie Wein, Zitrusfrüchte und Zuckerrohr produzieren. Daneben gibt es kleinbäuerliche Selbstversorgungsbetriebe. Niederschlagsarmut und eine geringe Bodenqualität bewirken, dass nur ein Fünftel der Staatsfläche ackerbaulich genutzt wird und oft eine künstliche Bewässerung erforderlich ist. Die Trockengebiete im Binnenland dienen als Weidefläche für Schafe und Rinder.

Verland hat ein modernes Verkehrswesen mit einem relativ dicht ausgebauten Straßennetz, von dem rund 1 800 Kilometer als Autobahnen ausgewiesen sind. Seit 1860 wurde das Eisenbahnnetz systematisch erweitert und modernisiert. Drehscheibe des nationalen und internationalen Flugverkehrs ist Nieupoort.

Währung

Der Skelling [Schilling] ist die Währung des Freistaates. Ein Skelling ist unterteilt in 100 Penning. Im Umlauf befinden sich Banknoten zu 500, 200, 100, 50 und 20 Skelling sowie Münzen zu 10, 5, 2 und 1 Skelling sowie zu 50, 20 und 10 Penning. Kleinere Münzen werden nicht mehr hergestellt. Der Wechselkurs des US-Dollars zum Skelling beträgt 1 USD = 12 V$.

Wirtschaftsdaten